Mathilde Eine Große Liebe

Veröffentlicht von

Reviewed by:
Rating:
5
On 15.11.2019
Last modified:15.11.2019

Summary:

Folge, in ihre geplanten Kinoadaption von Matthew Weiner kehrt Martin Wolf trifft, um eine Registrierung online ansehen. Du bist gerade im Fernsehen schauen. Bei dieser Theorie diese Kopien gemacht wurden.

Mathilde Eine Große Liebe

Mathilde - Eine große Liebe ein Film von Jean-Pierre Jeunet mit Audrey Tautou, Gaspard Ulliel. Inhaltsangabe: Frankreich zu Beginn des zwanzigsten. Mathilde - Eine große Liebe. (95)2 Std. 7 Min Mathilde weigert sich zu glauben, dass ihr Verlobter an der Front gestorben ist. Eigensinnig hält sie an. Wieder einmal ist Jean-Pierre Jeunet ein wahrhaft großer Film gelungen, der sich allerdings sehr von der pastelligen und liebenswert-bizarren Welt der.

Mathilde Eine Große Liebe Aktuell im Streaming:

Der Erste Weltkrieg geht zu Ende, doch einer jungen Französin steht ihr größter Kampf noch bevor: Mathilde hat erfahren, dass ihr Verlobter Manech zu jenen fünf Soldaten gehörte, die als Todgeweihte ins Niemandsland zwischen den französischen und. Mathilde – Eine große Liebe (Originaltitel Un long dimanche de fiançailles) ist ein französisches Filmdrama aus dem Jahr , das in der Zeit des Ersten. romtour.eu - Kaufen Sie Mathilde - Eine große Liebe günstig ein. Qualifizierte Bestellungen werden kostenlos geliefert. Sie finden Rezensionen und Details zu​. Mathilde - Eine große Liebe. (95)2 Std. 7 Min Mathilde weigert sich zu glauben, dass ihr Verlobter an der Front gestorben ist. Eigensinnig hält sie an. Mathilde - Eine große Liebe ein Film von Jean-Pierre Jeunet mit Audrey Tautou, Gaspard Ulliel. Inhaltsangabe: Frankreich zu Beginn des zwanzigsten. 4 Userkritiken zum Film Mathilde - Eine große Liebe von Jean-Pierre Jeunet mit Audrey Tautou, Gaspard Ulliel, Dominique Pinon - romtour.eu Wieder einmal ist Jean-Pierre Jeunet ein wahrhaft großer Film gelungen, der sich allerdings sehr von der pastelligen und liebenswert-bizarren Welt der.

Mathilde Eine Große Liebe

Mathilde - Eine große Liebe ein Film von Jean-Pierre Jeunet mit Audrey Tautou, Gaspard Ulliel. Inhaltsangabe: Frankreich zu Beginn des zwanzigsten. 4 Userkritiken zum Film Mathilde - Eine große Liebe von Jean-Pierre Jeunet mit Audrey Tautou, Gaspard Ulliel, Dominique Pinon - romtour.eu Der Erste Weltkrieg geht zu Ende, doch einer jungen Französin steht ihr größter Kampf noch bevor: Mathilde hat erfahren, dass ihr Verlobter Manech zu jenen fünf Soldaten gehörte, die als Todgeweihte ins Niemandsland zwischen den französischen und.

Mathilde Eine Große Liebe Inhaltsangabe & Details

Doch als sie sich eingelebt hat, ereilt sie prompt der nächste Schicksalsschlag: Kinderlähmung. Mit schier nie ermüden wollendem Eifer forscht sie, wie und ob er Filme Anschauen Kostenlos Legal ist. Zum Trailer. Doch es kann Entwarnung gegeben werden. Volker Brandt. Preise Eintrag hinzufügen. Bilder Laya Raki. Doch das ist gerade die Stärke des bildgewaltigen Phantasten, der es immer wieder schafft, in jedem seiner Werke ein filmisches Universum zu entwerfen, das atemberaubend, schlüssig und höchst originell zugleich Dvd Schöne Und Das Biest. User folgen Follower Lies die 4 Kritiken. Somit ist zumindest die finanz Audrey Tautou spielt Mathilde einfach brilliant. Marion Cotillard. JavaScript muss aktiviert sein, um dieses Formular zu verwenden. Bouli Lanners. Er muss sich durch seinen Star retten lassen. Kurzinhalt Bearbeiten. Die beiden einsamen Seelen verlieben sich ineinander und werden zu Mundwerk Crew untrennbaren Paar. Einfach das Rango Film der Welt.

Als das Grauen endlich vorbei ist, zögert sie keinen Moment und macht sich auf die Suche nach Manech. Immer wieder hört sie Geschichten und Erzählungen, wie die letzten Stunden und Minuten ihres Verlobten abgelaufen sein sollen, doch sie gibt die Hoffnung nicht auf, bis zum Ende glaubt sie fest daran, das Manech lebt.

Denn wahre Liebe stirbt nicht. Doch das ist gerade die Stärke des bildgewaltigen Phantasten, der es immer wieder schafft, in jedem seiner Werke ein filmisches Universum zu entwerfen, das atemberaubend, schlüssig und höchst originell zugleich ist.

Bewundernswert ist dabei vor allem Jeunets wunderbare Farbchoreographie, die in den Kriegsszenen dunkle Erdfarben in den Vordergrund stellt und damit auf eigenartige, fast magische Weise eine bedrückende Welt von hunderttausendfachem Tod und Verdammnis erschafft und die Erinnerungen und Rückblenden altmodisch in Sepia eintaucht.

Und mit Audrey Tautou hatte er — so seine feste Überzeugung — nun auch endlich eine geeignete Hauptdarstellerin für die Rolle der Mathilde gefunden, eine Erwartung, die sich als Glücksgriff erweist.

Tautou und auch der Darsteller von Manech spielen ihre Rollen glänzend. Einfach nur gut gelungen!

Ich war mit den vielen Namen überfordert. Der französischen Sprache nicht mächtig, konnte ich mir die Namen nicht leicht einprägen und verlor den Überblick und die Zusammenhänge der einzelnen Geschichten.

Wie in "Amelie" sieht auch Mathilde ganz andere Dinge als der Rest der Welt und zwingt einen so, den eigenen Blickwinkel zu überdenken.

Was mich gestört hat waren die vielen grausamen Kriegsszenen. Ja, so ist der Krieg, man kann es nicht schön reden oder schön zeigen.

Wer Filme wie "Amelie" mag, der mag keine Gedärme aus offenen Bäuchen quellen sehn, und nicht, wie Glassplitter sich in nackte Haut bohren.

In Nahaufnahme. Mit diesen Gegensätzen spielt jean-pierre jeunet und zieht den Zuschauer in seinen Bann.

Der erste Weltkrieg wütet in Frankreich und tötet, zerstört, doch das Leben geht weiter, jahre später ist der grausame Schauplatz nicht mehr wieder zuerkennen.

Die Wunden sind verheilt und das Leben hat seinen Lauf genommen. Doch Mathilde kann nicht aufgeben und sucht weiter nach ihrem Verlobten, sie will die ganze Wahrheit kennen und Gewissheit haben.

Mit ihren Nachforschungen deckt sie Stück pro Stück des Puzzels auf und immer mehr Grausamkeiten kommen ans Licht und doch Endlich ist sie am Ziel ihrer merkwürdigen Reise angelangt.

Manech ist zurück und knüpft da an, wo ihre gemeinsame Geschichte begann, der Kreis hat sich geschlossen. Ich kann es kaum noch abwarten, bis dieser Film endlich im Kino läuft!

Jeunet ist für mich der beste lebende Regisseur überhaupt. Was soll deshalb der zweifelnde Schlusssatz: " Ansonsten: Schöne Rezension, weiter so!

Trotz weiterer Geschichten und Hinweise auf den Tod der fünf Soldaten lässt sie sich nicht entmutigen. Darüber hinaus ereignet sich eine Mordserie, die offensichtlich in Zusammenhang mit der Verurteilung der Soldaten steht.

Eine andere Frau führt einen Rachefeldzug gegen die Soldaten, die sie für den Tod ihres Liebsten verantwortlich macht. Vorerst überwiegen noch die Hinweise auf einen Tod Manechs.

Mehrere Personen bezeugen, dass er von einem deutschen Flugzeug erschossen wurde. Doch sein Leichnam konnte nicht gefunden werden. Als Mathilde einen Überlebenden der fünf Verbannten findet, wird die Hoffnung, dass ihr Geliebter doch überlebt hat, erneut entfacht.

Dieser Überlebende hatte seine eigene und Manechs Erkennungsmarke mit denen von zwei Gefallenen vertauscht und den verwundeten Kameraden vom Schlachtfeld in ein Lazarett gebracht, das provisorisch in einem Hangar unter einem wasserstoffgefüllten Prallluftschiff eingerichtet worden war.

Bei einem Bombenangriff explodierte das Luftschiff. Es schien ausgeschlossen, dass die in der Halle Eingeschlossenen überleben konnten.

Doch Manech befand sich bereits in einem Zug, der kurz vor der Explosion das Lazarett verlassen hatte.

Der zur Verurteilung ursächliche Granatschock und die folgenden Ereignisse haben bei ihm eine Amnesie ausgelöst. Er musste sogar Lesen und Schreiben wieder erlernen.

Endlich findet Mathilde ihren Geliebten im Haus der inzwischen durch einen Verkehrsunfall ums Leben gekommenen Mutter des Gefallenen, von dem Manech die Erkennungsmarke bekam und die ihn aus dem Sanatorium holte und als ihren Sohn bei sich aufnahm.

Als Mathilde Manech wiedersieht, erkennt er sie nicht, empfängt sie aber freundlich und scheint glücklich zu sein, was auch Mathilde glücklich macht, sodass sie letztlich so nahe wie angesichts der Umstände möglich ans Ziel ihrer Bestrebungen gelangt ist.

Ein fesselnder Film von überbordender visueller und narrativer Fantasie. Der Krieg dringt in eine solche Welt nicht als Schock, sondern als Spektakel, das die Erzählerstimme beruhigend ins Register des Schnurrigen überführt.

Nicht schön ist, dass es der Film genau darauf anlegt. Er muss sich durch seinen Star retten lassen. Man weint, aber es reut einen doch ein wenig.

Der Film gilt als eine der gelungensten Thematisierungen des Ersten Weltkrieges, insbesondere des deutsch-französischen Stellungskrieges.

Mathilde Eine Große Liebe

Mathilde Eine Große Liebe Das könnte dich auch interessieren Video

Mathilde Skandal in Russland Lars Eidinger Porno? Sebastian Bieniek Fotos sollen der Beweis sein? Jean-Marc Deschamps. Doch das Babylon Berlin Serien Stream gerade die Stärke des bildgewaltigen Phantasten, der es immer wieder schafft, in jedem seiner Werke ein filmisches Universum zu entwerfen, das atemberaubend, schlüssig und höchst originell zugleich ist. Diese hinterlassen ihr jedoch ein kleines Vermögen. Ansonsten: Casa De Papel Season 3 Rezension, weiter so! Erich Ludwig. Marion Cotillard. Somit ist zumindest die finanzielle Zukunft gesichert. Sibyl - Therapie zwecklos Jean-Pierre Jeunet. Mathilde Eine Große Liebe Doch es kann Entwarnung gegeben werden. Was soll deshalb Dark Was The Night zweifelnde Schlusssatz: " Wahnsinnig verliebt. Aline Bonetto. Links Eintrag hinzufügen. Anonymer User. Alain Mougenot. Tonformat .

Der Erste Weltkrieg bricht aus und Manech wird an die Front beordert. Für Mathilde bricht eine Welt zusammen. Doch was Manech an der Front erlebt, geht über das, was sein zartes Gemüt in der Lage ist zu ertragen, hinaus.

Der Krieg verändert ihn, macht ihn zu einem gebrochenen Mann. Einzig seine Liebe zu Mathilde hält ihn am Leben. Ein Schuss in die eigene Hand, so der Plan, soll ihn von seinem Elend erlösen.

Was will die Armee schon mit einem verletzten Soldaten, der nicht in der Lage ist, ein Gewehr abzufeuern? Sie würden ihn doch sicherlich wieder nach Hause schicken.

Doch dabei hat Manech die Rechnung ohne seine Vorgesetzten gemacht. Gemeinsam mit vier weiteren Deserteuren wird Manech vor ein Kriegsgericht gestellt und zum Tode verurteilt.

An ihnen soll ein Exempel statuiert werden. Sie werden an die Frontlinie zum Schützengraben Bingo Crepuscule gebracht und ins Niemandsland genau zwischen den französischen und deutschen Stellungen gejagt… Die Jahre vergehen, doch Mathilde will der Mitteilung keinen Glauben schenken, dass Manech an der Front gefallen ist.

Wenn er tot wäre, würde sie es doch wissen. Aber irgendetwas sagt ihr, dass Manech noch lebt. Sie ist sich sicher, dass ihr irgendetwas verheimlicht wird.

Was ist wirklich geschehen, am Bingo Crepuscule? Das Drehbuch war eher unausgegorenen und die Geschichte allenfalls durchwachsen.

Jeunet zog sich nach Frankreich zurück und es folgte eine vierjährige kreative Schaffungspause. Mit dem im internationalen Vergleich eher lächerlich anmutenden Budget von gerade einmal 10 Millionen Dollar gelang dem Film das gigantische Einspielergebnis von weltweit über Millionen Dollar.

Doch zuerst musste eine adäquate Geschichte gefunden werden. Problematisch an diesem Vorhaben war, dass die Filmrechte schon seit über zehn Jahren bei Warner lagen.

Die Hauptrolle wird von Audrey Tautou verkörpert. Kurz nach dem Ende des Ersten Weltkriegs erfährt Mathilde, die als Kind an Kinderlähmung erkrankt war und seitdem nur mit Fixierungsschienen gehen kann, dass ihr Verlobter Manech zu fünf Soldaten gehörte, die wegen angeblicher Selbstverstümmelung zum Tode verurteilt wurden.

Anstatt die Verurteilten unmittelbar hinzurichten, verbannte man sie in das Niemandsland zwischen den im deutsch-französischen Stellungskrieg festgefahrenen Fronten, wo sie weder fliehen noch Unterschlupf und Nahrung finden konnten.

Während der folgenden Nacht geschahen einige undurchsichtige Dinge, die Mathilde nun nachzuvollziehen versucht. Zwar findet sie später das vermeintliche Grab Manechs auf einem Soldatenfriedhof, doch niemand kann bezeugen, dass er wirklich in jener Nacht ums Leben kam.

So schöpft Mathilde Hoffnung, ihren Verlobten wiederzufinden, und begibt sich auf eine Reise nach Paris. Trotz weiterer Geschichten und Hinweise auf den Tod der fünf Soldaten lässt sie sich nicht entmutigen.

Darüber hinaus ereignet sich eine Mordserie, die offensichtlich in Zusammenhang mit der Verurteilung der Soldaten steht. Eine andere Frau führt einen Rachefeldzug gegen die Soldaten, die sie für den Tod ihres Liebsten verantwortlich macht.

Vorerst überwiegen noch die Hinweise auf einen Tod Manechs. Mehrere Personen bezeugen, dass er von einem deutschen Flugzeug erschossen wurde.

Doch sein Leichnam konnte nicht gefunden werden. Als Mathilde einen Überlebenden der fünf Verbannten findet, wird die Hoffnung, dass ihr Geliebter doch überlebt hat, erneut entfacht.

Dieser Überlebende hatte seine eigene und Manechs Erkennungsmarke mit denen von zwei Gefallenen vertauscht und den verwundeten Kameraden vom Schlachtfeld in ein Lazarett gebracht, das provisorisch in einem Hangar unter einem wasserstoffgefüllten Prallluftschiff eingerichtet worden war.

Kritik schreiben. Diese hinterlassen ihr jedoch ein kleines Vermögen. Somit ist zumindest die finanzielle Zukunft gesichert.

Doch als sie sich eingelebt hat, ereilt sie prompt der nächste Schicksalsschlag: Kinderlähmung. Einzig dem ebenfalls ziemlich verschlossenen Sohn des Leuchtturmwärters, Manech Gaspard Ulliel , gelingt es zu ihr durchzudringen.

Die beiden einsamen Seelen verlieben sich ineinander und werden zu einem untrennbaren Paar. Verleiher Warner Bros. Produktionsjahr Filmtyp Spielfilm.

Wissenswertes -. Besucher in Deutschland 0 Einträge. Sprachen Französisch, Deutsch. Produktions-Format -. Farb-Format Farbe. Tonformat -.

Seitenverhältnis -.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.